Material: Zirkonoxid

zirkoniumdioxid.png

Zirkonoxid gehört als anorganischer, nichtmetallischer Werkstoff zur Gruppe der Oxidkeramiken. Gewonnen wird er aus dem Mineral Zirconiumsilicat (ZrSiO4), indem der Silicatsand gewaschen, gereinigt oder kalziniert wird. Wenn alle Verunreinigungen entfernt sind, bleibt 99-prozentiges Zirkonoxidpulver übrig. Eine alternative Herstellungsmethode besteht darin, Zirkonoxidhydrate oder Zirkonium-Salze zu entwässern und anschließend zu glühen. Dieses Material zeichnet sich durch besonders hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber thermischen, chemischen und mechanischen Einwirkungen aus. Dabei spielt auch die Vorbehandlung eine wichtige Rolle: Je höher das Zirkonoxid in der Herstellungsphase erhitzt wurde, umso beständiger ist es gegenüber Säuren.

Wir beantworten Ihre Fragen. Schreiben Sie uns.

E-Mail an DOCERAM MEDICAL


Produkte und Lösungen von DOCERAM Medical live erleben.
Alle Messetermine 2017.